25 Jahre Tanzsport im TSV Kronshagen

„Bonner Koalition steht vor schwierigen Verhandlungen“, meldeten die „Kieler Nachrichten“ am 25.10.1976 auf der Titelseite über die Verhandlungsgespräche der damaligen sozial-liberalen Koalition. Andere Verhandlungen waren hingegen in aller Stille zu einem Abschluss gebracht worden. „Nachdem sich 18 Interessenten für die Teilnahme am Tanzsport gemeldet hatten, wurde am 25.10.1976 zur Gründungsversammlung dieser Abteilung eingeladen, wo 15 Vertreter erschienen. […] Die Gründung der Tanzsportabteilung […] wurde […] einstimmig beschlossen.“ Mit diesen gar nicht schlagzeilenträchtigen, sondern eher dürren Worten teilte Mitbegründer und erster Spartenleiter Heinz Strehlow dies dem Vorstand des TSV Kronshagen mit. So war, was lange währte, endlich gut geworden.

Die Trimm-Tanz-Bewegung der Anfangszeit mauserte sich rasch, und schon nach kurzer Zeit griffen die ersten Kronshagener Seniorenpaare in das Turniergeschehen ein. Bereits zwei Jahre nach der Spartengründung starteten TSVK-Paare in den Startklassen E bis C, sowohl bei den Junioren als auch bei den Senioren. Im Sommer 1979legte der Übungsleiter der Tanzsparte, Karl-Heinz Schröer, in Hamburg erfolgreich seine Profi-Trainerprüfung ab.

Trainer Karl-Heinz Schröer inmitten einiger seiner Standardpaare (Foto: A. Sell)Foto: A.Sell

Von Beginn an wurde in der Tanzsparte der Jugendarbeit ein besonderer Stellenwert eingeräumt. Bei den Landesjugendmeisterschaften der Jahre 1979 und 1980 konnten Kronshagener Juniorenpaare sowohl in der Standarddisziplin als auch in den lateinamerikanischen Tänzen hervorragende Ergebnisse erzielen, die dann zur Qualifikation für den Landeskader führten. Aus diesem Grund entschied sich der Ausschuss für Leistungssport im Landestanzsportverband Schleswig-Holstein damals für die Einrichtung einer Jugend-Talentfördergruppe, die in die Obhut des TSVK und seines Trainers Karl-Heinz Schröer gegeben wurde. Aus dieser Gruppe sollten schon bald erfolgreiche Juniorenpaare hervorgehen.

Im September 1984 zog die Tanzsportabteilung des TSV Kronshagen in das neu erbaute Kronshagener Bürgerhaus ein. Das zehnjährige Bestehen feierte man 1986 mit einem Clubfest, in das die Ausrichtung eines Mannschaftspokals integriert war. Eingeladen hatte man dazu die Clubs TC Hanseatic Lübeck, TSG Blau-Gold Eckernförde, TSZ Rendsburg, TTC Elmshorn und den Flensburger TC.

Im selben Jahr erhielt der TSV Kronshagen den Zuschlag, die Norddeutschen A-Standard-Meisterschaften in der Hauptgruppe auszurichten. Dies stellte eine große Herausforderung dar, zum einen, weil dies die erste Großveranstaltung in der zehnjährigen Geschichte der Tanzsparte war, und zum anderen, weil der TSV Kronshagen mit drei eigenen Paaren bei diesen Meisterschaften vertreten war. Nachdem diese „Prüfung“ erfolgreich absolviert worden war, stand der Entschluss fest: Solch eine große Veranstaltung können die Kronshagener jedes Jahr durchführen – der Ostseepokal war geboren!

Eines der zahlreichen internationalen Spitzenpaare beim jährlich stattfindenden Ostseepokal (Foto: privat)Foto: privat

Diese Traditionsveranstaltung, die in diesem Jahr nun zum fünfzehnten Mal durchgeführt wird, bildet immer wieder den jährlichen Höhepunkt aller Veranstaltungen der Tanzsportabteilung. Diese Veranstaltung kommt nicht nur beim Publikum, sondern auch bei den eingeladenen Paaren gut an. Paare, die zur deutschen und zur internationalen Spitze zählen, wie Deutsche Meister, Europa- und Weltmeister, haben sich in Kronshagen in den vergangenen Jahren ein Stelldichein gegeben. Im Jubiläumsjahr bietet die Tanzsportabteilung des TSV Kronshagen nun einen besonderen Leckerbissen an: Zum ersten Mal werden Turniertanzpaare der Hauptgruppe S aus allen Ostseeanrainerstaaten erwartet. Diese werden bei zwei Turnieren in den Standard- und den lateinamerikanischen Tänzen an den Start gehen.

In den vergangenen 25 Jahren können wir aber auch – dank der ausgezeichneten Trainingsarbeit unseres Trainers und Mitbegründers der Tanzsparte – auf insgesamt 25 Landesmeistertitel und 40 Vizemeistertitel unserer aktiven Turnierpaare zurückblicken. Unzählige Finalteilnahmen bei den Meisterschaften runden das gute Abschneiden der TSVK-Paare ab.

Im Schnitt starten die Turnierpaare der Tanzsportabteilung pro Jahre ca. 250-mal. Wenn man bedenkt, dass die Turniere nicht nur in Schleswig-Holstein, sondern in der gesamten Bundesrepublik und sogar im Ausland (z. B. England, Dänemark, Italien, Malta) von Kronshagener Tänzern besucht werden, dann kommt da im Jahr eine erkleckliche Anzahl an Kilometern zusammen, die die Paare für unsere schöne Sportart auf Autobahnen und Landstraßen unterwegs sind. Es gehört demnach schon eine ganze Menge „Verrücktheit“ dazu, Turniertänzer zu sein (man möge mir diese Bemerkung nachsehen, denn ich gehöre auch zu diesen „Verrückten“).

Aber auch unsere sogenannten „Hobbytänzer“, nämlich unsere Tanzkreise, haben viel Freude an ihrem Sport. Nicht nur, dass Neues erlernt, Gelerntes aufgefrischt und gefestigt wird, nein, auch die Geselligkeit kommt nicht zu kurz. Immer wieder werden neue Freundschaften geschlossen, man trifft sich auch privat, und auch in den Gruppen finden sich häufig Anlässe, die man auch einmal mit einem Glas Sekt und kleinen Leckereien „feiern“ kann.

Trainer Karl-Heinz Schröer bei einer Privatstunde mit Jan und Imme Dannemann (S-Standard) (Foto: A. Sell)Foto: A.Sell

Wenn die Tanzsportabteilung des TSV Kronshagen in diesem Jahr 25 Jahre jung geworden ist, wollen wir vom Vorstand es nicht dabei bewenden lassen. Wir werden auch die nächsten 25 Jahre mit dem gleichen Elan und der gleichen Freude angehen wie all die anderen, die vor uns da waren und ihre Kraft zum Wohle der Tanzsparte eingesetzt haben und sie zu dem gemacht haben, was sie heute ist: ein Aushängeschild für den TSV Kronshagen und den Tanzsportverband Schleswig-Holstein, das den Namen Kronshagens und Schleswig-Holsteins über viele Ländergrenzen hinausträgt.

Mit ihren knapp 200 Mitgliedern gehört die Tanzsparte des TSV Kronshagen sicherlich zu den erfolgreichen Tanzsportvereinen im Tanzsportverband Schleswig-Holstein. Dies konnte jedoch nur durch die fleißige Arbeit der Trainer und Übungsleiter, den Ehrgeiz der aktiven Tanzpaare und die ehrenamtliche Mitarbeit der Mitglieder erreicht werden, denen wir an dieser Stelle unseren Dank aussprechen.

Auf die nächsten erfolgreichen Jahre der Tanzsportabteilung des TSV Kronshagen!